Die 20 besten Echolote und Fischfinder – (Empfehlung & Test 2020)

Zuletzt aktualisiert am:

beste-fischfinder-echolote-im-testAngeln Sie gerne vom Ufer, Ihrem Kajak oder Boot? Verbringen Sie mehr Zeit damit zu fischen, anstatt Ihren Fang zu bewundern? Vielleicht ist es dann für Sie an der Zeit, Ihrem Angelerfolg etwas auf die Sprünge zu helfen. Ein Fischfinder kann Ihnen dabei helfen, die besten Angelplätze zu finden, an dem sich die Fische gerade aufhalten.

Was ist der beste Fischfinder? Welches Echolot ist am besten zum Aufspüren von Fischen?

Dies ist eine Frage, die selbst der erfahrenste Angler wahrscheinlich nur schwer zu beantworten sein wird.

Bei den vielen Geräten, die auf dem Markt erhältlich sind, kann es wirklich schwierig sein, den Überblick zu behalten und das beste Echolot oder den passenden Fischfinder für die eigenen Bedürfnisse auszuwählen.

Wir haben uns die Mühe gemacht, die besten Fischfinder 2020 zu testen und geben Ihnen in diesem Artikel unsere Erfahrungen zu den einzelnen Geräten, sowie einen ausführlichen Überblick über die besten Echolote an die Hand. Vergleichen Sie in Ruhe und wählen Sie den für Sie besten Fishfinder, um beim nächsten Angelausflug die Hot-Spots zu finden, an dem sich die Fische tummeln.

Inhaltsverzeichnis

Die 20 besten Fischfinder und Echolote im Test 2020

Eine der Möglichkeiten, um uns einen Vorteil gegenüber den Fischen zu verschaffen, ist der Einsatz eines Fischfinders bzw. eines Echolots. Um Ihnen etwas Zeit bei der Suche nach den besten Geräten zu sparen, haben wir die besten Fischfinder und GPS-Sonar-Geräte auf dem Markt verglichen.

Lassen Sie uns direkt mit unserem Fischfinder-Vergleich und den besten Echolot-Geräte beginnen, mit dem Sie garantiert mehr Erfolg beim Fischen haben werden.

Hier unsere Liste mit den 20 besten Fischindern und Echoloten…

Unsere Empfehlung


1. Deeper PRO+ Smart Sonar

Deeper-PRO-Plus-Smart-Sonar-TestBewertung:

Der Deeper PRO+ Smart Sonar ist ein tragbarer und drahtloser GPS WLAN-Fischfinder zum Uferangeln. Sobald Sie Ihren Deeper PRO+ auswerfen zeigt es Ihnen den Standort von Fischen, Kraut und seine dicke. Der Fischfinder hilft Ihnen auch herauszufinden, ob der Grund hart oder weich beschaffen ist oder aber auch ob kiesig oder schlammig.

Da der Deeper PRO+ ein Sonar ist, können Sie Fische zielgenau lokalisieren. Wenn Sie einen Bereich unter Futter gesetzt haben, können Sie beobachten, ob der Fisch dort bleibt oder woanders hinzieht. Alle Informationen stehen zu Ihrer Verfügung welche sie brauchen um den perfekten Fang zu machen.

Merkmale und Features:

Unser Fazit: Ideal für ambitionierte Uferangler auf der Suche nach detaillierten Daten und leistungsstarken Mappingfunktionen. Geeignet für Eis-, Kajak- und Bootsangler. Der Anzeigenmodus mit detaillierter, einstellbarer Empfindlichkeit und 3 Farbpaletten zeigt punktgenau Fische, untere Härte, Unterwasservegetation und obere Wassertemperatur, inkl. Tiefenalarm. Bestes Preis-Leistungsverhätnis und der beste Fischfinder für Beginner & erfahrene Angler!

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

2. LUCKY Light Wireless Fischfinder FF718LiC

LUCKY-Light-Wireless-Fischfinder-FF718LiC-TestBewertung:

Der LUCKY Light Wireless Portable Fischfinder ist ein tragbarer Wireless-Fishfinder mit geringem Gewicht. Das Sonar hat einen Abstrahlwinkel von 90 Grad in 125 kHz und die Wireless Reichweite beträgt bis zu 100 m. Mit diesem Fischfinder können Sie bis zu 45 Meter Wassertiefe Fische aufspüren.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer leichter Wireless-Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 45 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: LCD 7,1 cm mit 3 Farbton

Alle Messwerte des Sensors werden in leicht verständliche Symbole umgewandelt, die Ihnen alles Wichtige mitteilen. Fischsymbole zeigen alle Fische an, die von erkannt wurden. Kleine, mittlere und große Fischsymbole helfen Ihnen, die Größe des Fisches direkt auf dem Display zu erkennen. In welcher Tiefe der Fisch ist, zeigt Ihnen die Tiefenmarkierung neben jedem Fischsymbol an. So wissen Sie genau, auf welche Tiefe Sie Ihren Köder oder Jig setzen müssen.

Unser Fazit: Zeigt zuverlässig Fische, Wassertiefe, Wassertemperatur und Bodenkontur an. Wiederaufladbar, einfach zu bedienen und sein geringes Gewicht machen diesen Fischfinder zum perfekten Gadget für jeden Angler.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

3. Lowrance HOOK2-4x Bullet

Lowrance-000-14013-001-Hook2-Fischfinder-TestBewertung:

Der Lowrance HOOK2 4x Bullet Fischfinder inklusive dem Bullet Skimmer Geber, bietet ein Wide-angle Sonarbild mit 200 kHz und einer automatischen Feinabstimmung der Sonareinstellung für ein abgestimmtes Sonarbild.

Durch die übersichtliche Menüführung finden sich auch Einsteiger von Echoloten und Fischfinder direkt zurecht und können sich auf das wesentliche konzentrieren – das Angeln.

Merkmale und Features:

  • Art: Fischfinder / Echolot inkl. Bullet Geber
  • Tiefenmessung: bis 152 Meter
  • Mapping: Doppelte Sonarabdeckung
  • Display: 4,3 Zoll SolarMax Display mit LED

Mit dem Hook2 Bullet Geber Weitwinkel-Broadband-Sonar findet eine breitere Sonarabdeckung, gegenüber den meisten Fischfindern, unter Wasser statt. Einfach und intuitive Menüführung – auch für Echolot Neulinge geeignet.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

4. LUCKY Fischfinder FF918-C mit Köderboot

LUCKY-Fischfinder-FF918-C-mit-Koederboot-TestBewertung:

Der Wireless Fischfinder LUCKY mit Köder Boot erleichtert Ihnen das Aufspüren der besten Fisch-Hot-Spots. Dieser Fishfinder kann eine sichtbar höhere Klarheit und Detailliertheit für Fische und Strukturen bieten.

Es liefert auch kristallklare Sonarbilder mit einer noch bemerkenswerteren Zieltrennung und -auflösung von flachen bis zu tieferen Tiefen. Für besseres Fischen sind die unteren Konturen besser sichtbar.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Kabelloser Fisch-Finder mit Köder Boot
  • Tiefenmessung: bis 100 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 8,9 cm TFT Farb-LCD

Kompatibel mit den meisten Bait Boat Herstellern. Romote control connection ermöglicht es, den Abstand zwischen dem LUCKY Fischfinder und dem Köderboot zu maximieren, Reichweite bis zu 300 m und die Tiefenspanne bis zu 100m beim Angeln vom Steg, Brücke, Ufer oder Boot. Perfekt für das Angeln mit Köderbooten.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

5. LUCKY Fischfinder Wireless FFCW1108-1

LUCKY-Fischfinder-Wireless-FFCW1108-1-TestBewertung:

Der tragbare LUCKY FFCW1108-1 Fischfinder ist ein großartiges Einsteiger-Gerät zu einem günstigen Preis, und es ist ein Sonargerät, das Anglern hilft, Fische in einer Vielzahl von Situationen zu fangen und den individuellen Angelstil eines jeden zu erweitern.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Wireless-Fischfinder mit Sonar Sensor
  • Tiefenmessung: bis 40 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 5,1 cm LCD-Display

Der LUCKY FFCW1108-1 ist einer der leichtesten der tragbaren Fischfinder. Werfen Sie den Sonar-Sensor des Fishfinders mit Ihrer Angelrute aus – bis zu 120 m Wireless-Reichweite – um Fischschwärme oder Strukturen zu finden. Das perfekte Einsteigermodell zu einem sehr guten Preis!

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

6. Deeper START smart Fischfinder

Deeper-START-smart-Fischfinder-TestBewertung:

Der Deeper START smart Fischfinder ist das Einsteigermodell der DEEPER-Serie. Ein leicht verständliches Display mit Fischsymbolen und Fischalarm, sowie sein geringes Gewicht für einfaches auswerfen, zeichnen diesen Fischfinder aus.

Jedes Fischsymbol zeigt die Fischtiefe und die Fischgröße an was es Ihnen erleichtert den Köder in der richtigen Tiefe abzulegen oder zu führen. Der Deeper START gibt sofortige Tiefenmessungen ab. Holen Sie ihn ein um die Bodenkontur zu sehen und Angelspots zu lokalisieren.

Merkmale und Features:

  • Art: Leichter kabelloser W-LAN Fischfinder für Ufer Angler
  • Tiefenmessung: bis 50 Meter
  • Mapping: Sonar & GPS
  • Display: Smartphone / Tablet

Mit diesem WLAN-Fischfinder sehen Sie auf Ihrem App-Display den Anzeigenmodus mit Fischsymbolen, Fischtiefenerkennung, Fischalarm, Fischgrößen und Bodentiefe und Kontur. Ideal für Gelegenheitsangler, die nach Einfachheit suchen und leicht verständliche Daten benötigen, um mehr Fische zu fangen.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

7. Longruner Fishing Finder

Longruner-Fishing-Finder-TestBewertung:

Der Longruner Fishing Finder misst die Wassertiefe, die Bodenkontur bis max. 80m und die Oberflächenwassertemperatur. Er zeigt Fische auf dem farbigen Bildschirm an, wobei die weiße LED-Hintergrundbeleuchtung für eine klare Anzeige bei Nacht sorgt.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Wireless-Sonar-Fischfinder mit Farb-Display
  • Tiefenmessung: bis 80 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 5,2 cm LED-Farb-Display

Er kann überall dort eingesetzt werden, wo Sie fischen möchten, einschließlich Eisfischen. Es arbeitet über ein drahtloses 2,4-GHz-Signal, perfekt für das Kajakfischen, das Angeln mit kleinen Booten, das Angeln am Ufer oder das Eisfischen.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

8. Deeper CHIRP+ Smart Sonar

Deeper-CHIRP-Plus-Smart-Sonar-TestBewertung:

Der Deeper CHIRP+ Smart Sonar ist ein tragbar, kabellos, CHIRP Fischfinder / Echolot mit eingebautem GPS, perfekt für erfahrene Angler, die Vielseitigkeit suchen. Er erzeugt sein eigenes WiFi-Signal, um sich mit Ihrem Smartphone zu verbinden, ist kleiner als ein Tennisball und wiegt nur 90 g.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer kabelloser CHIRP WLAN-Fischfinder mit GPS
  • Tiefenmessung: bis 100 Meter
  • Mapping: CHIRP & GPS
  • Display: Smartphone / Tablet

Ein herkömmliches Sonar sendet jeweils einen einzelnen Frequenzimpuls aus. Ein CHIRP (Compressed High Intensity Radiated Pulse) Sonar sendet einen kontinuierlichen Fluss von Frequenzen, der von niedrig bis hoch reicht, und deshalb sind die Sonarwerte mit dem Deeper CHIRP+ Smart Sonar viel klarer und haben eine höhere Auflösung als herkömmliche Sonare.

Der Deeper CHIRP+ ist der einzige drahtlose Fischfinder, der ein CHIRP-Sonar besitzt. Er scannt bis zu 100 m und kann bis zu 100 m ausgeworfen werden. Findet Fische 15 cm von der Wasseroberfläche entfernt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

9. LUCKY Wireless-Fischfinder FFC1108-1

LUCKY-Wireless-Fischfinder-FFC1108-1-TestBewertung:

Der LUCKY Wireless-Fischfinder FFC1108-1 ist ein tragbarer Fischfinder und zeigt die Wassertiefe, die ungefähre Position der Fische, kurze und große Unkräuter, Sand und Steine an. Der tragbare Fischfinder warnt Sie außerdem, wenn Fische und Fischschwärme vorbeikommen.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Sonar-Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 100 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 2-Zoll-TN / ANTI-UV-LCD-Display

Der tragbare Fischfinder FFC1108-1 von LUCKY ist für Anfänger im Angeln konzipiert. Sie können sich mit dem tragbaren Fischfinder ganz einfach mit der Wassertiefe und der Position der Fische vertraut machen. Mit unter 50 Euro ist er einer der günstigsten, besten Fischfinder in unserer Liste.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

10. Lowrance 000-14015-001 Hook2 GPS

Lowrance-000-14015-001-Hook2-GPS-TestBewertung:

Ein eingebauter GPS Empfänger ermöglicht es mit dem Lowrance Hook2-4x GPS zu navigieren. Außerdem verfügt der Fischfinder über ein Wide-angle Sonarbild mit einer automatischen Einstellung zur Feinabstimmung mit Darstellungsverbesserung. Im Unterschied zu altbewährten Fischfindern verfügt das Hook2-GPS über eine doppelte Sonarbdeckung .

Merkmale und Features:

  • Art: Fischfinder inkl. Bullet Geber
  • Tiefenmessung: bis 152 Meter
  • Mapping: Sonar & GPS
  • Display: 4,3 Zoll Display

Eine unkomplizierte Menüführung erleichtert auch Echolot Neulingen den Einstieg. Durch eine Automatisierte Feinabstimmung wird das Sonarbild automatisch angepasst und optimiert. Im Lieferumfang ist auch der Lowrance Bullet Geber enthalten.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

11. Lowrance HOOK2-5X GPS Splitshot

Lowrance-HOOK2-5X-Hook2-GPS-Splitshot-HDI-TestBewertung:

Der Lowrance HOOK2 5x Fischfinder verfügt über 2-in-1-Sonar mit Weitwinkel-Broadband-Abdeckung und DownScan Imaging sowie einen einfachen und genauen GPS-Plotter. Dies liefert die besten Sonar-Ansichten und lebensechte Bilder der Fische unter und neben Ihrem Boot.

Mit der hochauflösenden SolarMAX-Anzeige erhalten Sie eine klare Sicht auf Fische und Unterwasserstrukturen. Mit dem HOOK2 Autotuning-Sonar verbringen Sie mehr Zeit mit Fischen und weniger mit dem Wählen in Ihrem Sonar.

Merkmale und Features:

  • Art: Fischfinder mit SplitShot 2-in-1-Sonar & GPS-Plotter
  • Tiefenmessung: bis 80 Meter
  • Mapping: Sonar & GPS
  • Display: 5-Zoll-SolarMAX -Display

Mit dem Sonar mit automatischer Feineinstellung, wenn sich die Fischbedingungen ändern, können Sie sich ganz aufs Angeln konzentrieren. Sie angeln einfach, und der HOOK2 kümmert sich um die Sonarleistung, unterstützt vom SplitShot 2-in-1-Sonar. Dank dem eingebauter GPS-Plotter sparen Sie sich unnötige Wege und können den Spuren der Fische folgen oder navigieren Sie zu Ihrem bevorzugten, gespeicherten Angelplatz.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

12. Lucky Fishfinder 2-in-1 Wired & Wireless

Lucky-Fishfinder-2-in-1-Wired-Wireless-TestBewertung:

Der Lucky Fishfinder 2-in-1 Wired & Wireless ist eines der besten Sonarsysteme, das den kabelgebundenen und den kabellosen Modus enthält. Es hat ein schwimmendes und wasserdichtes Design, ideal für Kajak- oder Bootsfischen und wiederaufladbare Batterien mit 10-stündigem Dauerbetrieb bei einer einzigen Ladung.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Kabel & Kabeloser Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 100 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: LCD 7.1 cm mit 3 Farben

Sie können die Empfindlichkeit, Fischsymbole und Alarme nach Ihren Wünschen anpassen und aus drei Farbdisplays auswählen. Der Fischfinder ist eines der leistungsfähigsten Sonare zum Echolot-Angeln.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

13. Garmin Striker Plus 4 Chirp-Fishfinder

Garmin-Striker-Plus-4-Chirp-Fishfinder-TestBewertung:

Der Garmin Striker Plus 4 Chirp-Fishfinder ist ein Echolot mit Dual Beam Geber und traditioneller Garmin Chirp Funktion. Markieren Sie Angelplätze um problemlos dorthin zurückzukehren.

Beim Wechsel zwischen Maßstäben für die Tiefenreichweite sorgen Smooth Scaling-Grafiken für ununterbrochene Bilder. Außerdem lässt sich der Echolotverlauf zurückspulen, sodass Sie ältere Echolotbilder durchsuchen können, um nachträglich Wegpunkte zu markieren.

Merkmale und Features:

  • Art: Echolot mit Dual-Beam Geber und Chirp-Funktion
  • Tiefenmessung: bis 100 Meter
  • Mapping: CHIRP & GPS
  • Display: 4.3-Zoll-Display

Der STRIKER Plus 4-Fishfinder ist mit der Garmin CHIRP-Technologie ausgestattet, damit Sie klare und detaillierte Bilder erhalten. Die Echolotbilder bieten eine beeindruckende Echotrennung und Auflösung in Flach- und Tiefwasser.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

14. LUCKY FF1108-1CWLA Fisch Finder-Light

LUCKY-FF1108-1CWLA-Fischfinder-Light-TestBewertung:

Der LUCKY FF1108-1CWLA Fisch Finder bietet eine leicht verständliche Anzeige mit Fischsymbolen und Fischalarm. Dieser tragbare Fischfinder ist ultraleicht für einfaches Auswerfen und die drahtlose Verbindung beträgt bis zu von 60 m. Mit diesem Fischfinder scannen Sie bis zu 45 m Tiefe und das Gerät sendet 3 Scans pro Sekunde für sehr genaue Messwerte.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Wireless-Fisch-Finder
  • Tiefenmessung: bis 45 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 6,1 cm TFT LCD-Farbdisplay

Wenn der LA-Sensor das Wasser berührt, können Sie sofort Fisch- und Tiefendaten sehen. Der Bildschirm läuft auch dann weiter, wenn das Sonar stationär ist. Holen Sie den Sensor langsam ein, und Sie sehen Änderungen in der Tiefe und wo sich die Fische befinden.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

15. LUCKY Fisch Finder FF-718LI-W

LUCKY-Fisch-Finder-FF-718LI-W-TestBewertung:

Der LUCKY Fisch Finder FF-718LI-W ist für Anfänger und professionelle Angler und Angelfreunde konzipiert. Mit seinem 100% wasserdichten Design ist er für Ozean, Fluss, See oder Angeln in einem bestimmten Bereich geeignet.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer kabelloser Sonar-Fisch-Finder
  • Tiefenmessung: bis 45 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 4-stufiges graues FSTN-LCD 128V x 128H

Die Anzeige umfasst Fischsymbole, Bodenkontur, Signalanzeige, Wassertiefe, Temperatur, Empfindlichkeit und Batteriestärke. Die Reichweite des drahtlosen Sensors beträgt 180 Meter.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

16. Eyoyo Fischfinder Smart

Eyoyo-Bluetooth-Fischfinder-Smart-TestBewertung:

Der Eyoyo Bluetooth-Fischfinder ist ein tragbarer, kabelloser Sonar-Fischfinder und kompatibel mit iOS- und Android-Handys.

Er zeigt die Position, Tiefe und Größe der Fische, Wassertiefe und -temperatur sowie die Unterwasserstruktur, die Bodenkontur und die Vegetation an. Laden Sie dazu die App „iRemoteFishing“ kostenlos herunter. Geeignet sowohl für Amateure als auch für Berufsfischer.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer drahtloser Bluetooth-Sonar-Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 40 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: Smartphone / Tablet

Der Alarm wird so konfiguriert, dass er für verschiedene Fischgrößen ertönt. Sie können Alarme für kleine, mittlere und große Fische nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Mit diesem Fischfinder haben Sie eine Echtzeit-Beobachtung des Fischtyps, der Fischmenge, der Bewegung der Fische und der Unterwassersituation.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

17. LUCKY Kabelloser Tragbarer Fischfinder FF718

LUCKY-Kabelloser-Tragbarer-Fischfinder-FF718-TestBewertung:

Der Wireless-Fischfinder LUCKY FF718 schaltet sich automatisch ein, wenn zwei Stifte des Sensors das Wasser berühren, und sendet die Ergebnisse dann an den empfangenden Mainframe zurück. Kein langes und schweres Kabel mehr für den Schallkopf.

Ein breites und klares Display zeigt Wassertiefe, Wassertemperatur, Batteriestärke, Empfindlichkeit, Zoombereich, Wasseroberflächenlinie, Bodenkontur, Sensorverbindungsanzeige, Fischsymbol mit Tiefe (kleiner Fisch und großer Fisch) an. Die LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglicht es Ihnen, auch nachts klar und deutlich das Display zu lesen.

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer Wireless-Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 40 Meter
  • Mapping: Sonar
  • Display: 2,2 Zoll Dot Matrix LCD-Display

Dieser Fischfinder erkennt einen Tiefenbereich von 0,7 Meter bis 40 Meter. Der drahtlose Betriebsbereich beträgt bis zu 120 m. Die Reichweite der Wireless-Sensorabdeckung beträgt 90 Grad. Zwei kleine Löcher am Funksensor ermöglichen es Ihnen, Ihre Angelschnur zu befestigen und den Sensor so weit wie möglich auszuwerfen. Der Fishfinder ist für Ufer-, Fluss-, See-, Meeres- und Eisfischen geeignet.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

18. Raymarine E70320 Dragonfly-7 Pro

Raymarine-E70320-Dragonfly-7-Pro-TestBewertung:

Das Raymarine E70320 Dragonfly-7 Pro ist ein modernes und unglaublich einfach zu bedienendes Echolot. Dank der integrierten Broadband-CHIRP DownVision-Technologie verbessern Sie Ihre Sicht unter Wasser.

Durch die fotorealistischen Sonarbilder können Sie Unterwasserobjekte und Fische besser erkennen und leichter identifizieren. Das hochauflösende Allwetter-Farbdisplay bietet gestochen scharfe Bilder aus jedem Betrachtungswinkel.

Merkmale und Features:

  • Art: Echolot / Fischfinder mit CHIRP DownVision & GPS
  • Tiefenmessung: bis 180 Meter (Süßwasser) und 300 Meter (Salzwasser)
  • Mapping: CHIRP & GPS
  • Display: 7 Zoll All-Wetter-Farbdisplay

Die CHIRP DownVision bietet Ihnen realitätsnahe Sonarbilder mit beispiellosen Details und übertrifft die gewöhnlichen Sonarbilder durch eine ausgezeichnete Tiefenwasserauflösung von bis zu 180 m und zuverlässiger Hochgeschwindigkeitsverfolgung.

Unser Fazit: Hervorragendes Echolot mit neuester Software für knackig scharfe Bilder. Ideal auch für das Angeln in Norwegen, da bis zu 300 m im Salzwasser möglich.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

19. Garmin Striker 4 Transducer Chirp

Garmin-Transducer-Chirp-fishfinder-Striker-4-TestBewertung:

Der Garmin Striker 4 Transducer Chirp umfasst einen Garmin CHIRP-Geber (77/200 kHz), der Fische und Strukturen deutlich klarer und detaillierter darstellt als traditionelle Geber mit 77/200 kHz. Da hier Frequenzen mehr Informationen bereitgestellt werden, liefert die CHIRP-Echolottechnologie klarere Fischbögen mit einer besseren Echotrennung.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fishfindern sind STRIKER-Fishfinder mit einem integrierten, hochempfindlichen GPS ausgestattet. Ihre aktuelle Position wird dadurch schnell und genau gefunden, und Ihre GPS-Position wird überall auf dem See beibehalten.

Merkmale und Features:

  • Art: Leistungsstarkes Echolot mit CHIRP & GPS
  • Tiefenmessung: bis 488 Meter
  • Mapping: CHIRP & GPS
  • Display: 3,5 Zoll Farbdisplay

Der STRIKER kombiniert einen Fishfinder und die Echolotdarstellung in einem Gerät. Wenn Sie im Stand fischen, beispielsweise beim Eisfischen oder beim Jiggen auf Saiblinge, zeigt die integrierte Echolotdarstellung den Grund an, ob er fest oder schlammig ist, Ihr Jig oder Ihre Köder und die Tiefe der Fische beim Eintritt in den Echolotkegel. Sie können sogar sehen, wie weit Ihr Jig nach oben oder unten eintritt und ob sich Fische nähern oder entfernen.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

20. Deeper PRO smart für Kajak- und Belly Boot Angler

Deeper-PRO-smart-Fischfinder-Kajak-Belly-Boot-TestBewertung:

Der Deeper Smart Sonar PRO ist ein drahtloses (WiFi) tragbares Sonargerät das detaillierte Echomeldungen direkt auf Ihr Smartphone liefert. Befestigen Sie den Deeper PRO an Ihrem Boot oder Angel und schon können Sie loslegen.

Dieser vielseitige leistungsstarke Fischfinder ist sehr kompakt (6,5cm Durchmesser), er scannt bis zu 80m, ist in der Lage Ziele von nur 1,3 cm zu trennen und bietet 5,5 Stunden Dauerbetrieb bei einmaliger Ladung (2 Stunden bis voller Ladung).

Merkmale und Features:

  • Art: Tragbarer drahtloser GPS WLAN-Fischfinder
  • Tiefenmessung: bis 80 Meter
  • Mapping: Sonar & GPS
  • Display: Smartphone / Tablet

Der Deeper PRO ist kabellos, in Sekundenschnelle installiert und verfügt über leistungsstarke Funktionen zum scannen und zur GPS Kartenaufzeichnung (über das GPS des Smartphones). Die kompakte Größe, sein geringes Gewicht und die einfache Bedienung schaffen die besten Voraussetzungen für das Echolot Angeln mit von einem Boot oder Kajak aus.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

Wie Fischfinder funktionieren – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fischfinder können wie eine außerirdische Technologie erscheinen, für diejenigen, die noch nie ein Echolot oder Fischfinder gesehen haben. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass jeder ambitionierte Angler versteht, wie diese Geräte funktionieren.

Schließlich möchten Sie nicht in eine teure Technologie, wie die von Fischfindern, investieren wollen, ohne die Vorteile zu verstehen.

Aus diesem Grund haben wir für unsere Leser den folgenden Leitfaden zur Verwendung von Fischfindern zusammengestellt. Indem wir jeden wichtigen Aspekt des Fischfinders durchgehen, beschrieben wir, wie Fischfinder funktionieren, um Ihnen zu helfen, effektiver zu fischen.

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie sich vielleicht auch danach sehnen, ein hochwertiges Echolot in den Händen zu halten.

Die Benutzeroberfläche

Bevor Sie anfangen zu verstehen, wie die verschiedenen Programme, Funktionen und Teile Ihres Fischfinders funktionieren, müssen Sie sich zuerst mit der Benutzeroberfläche vertraut machen. Auf diese Weise wird es einfacher zu verstehen, was Sie sich überhaupt ansehen, wenn wir in den nächsten Schritte die Symbole und Funktionsweise des Fischfinders besprechen.

Das Handbuch, das mit Ihrem Modell geliefert wird, ist äußerst nützlich, um zu verstehen, was Sie auf dem Display Ihres Fischfinders sehen. Es wird auch dringend empfohlen, das Handbuch für den Rest der Schritte auf dieser Liste zur Hand zu haben.

Einstellungen der Fisch-ID

Die meisten Fischfinder zeigen grundlegende Fischformen, wenn Sie sie zum ersten Mal starten. Diese Formen sind repräsentativ dafür, wo sich die Fische voraussichtlich befinden werden.

Während diese Funktion für Anfänger nützlich ist, möchten Sie die Einstellungen aber vermutlich ändern, um sie durch verschiedene Bogenformdarstellungen zu ersetzen. Dadurch erhalten Sie eine bessere Vorstellung von der Bewegungsbahn des dargestellten Fisches, so dass Sie ihn effektiver orten und verfolgen können.

Viele Fischfinder bieten darüber hinaus auch unterschiedlich große Fischsymbole, so dass Sie sofort erkennen, ob es sich um einen kleinen, mittleren oder großen Fisch handelt.

Automatische Tiefenfunktionen

Der automatische Tiefenmesser bei einem Fischfinder bestimmt, wo sich der Grund des Gewässers befindet, auf dem Sie sich befinden. Die Genauigkeit der Tiefenbestimmung hängt jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab.

Ähnlich wie bei der Einstellung der Fisch-ID werden Sie diese Funktion anpassen wollen, sobald Sie sich mit ihr vertraut gemacht haben. Letztendlich werden Sie die Ober- und Untergrenzen des automatischen Tiefenaspektes selbst einstellen, damit der Fischfinder Ihre Umgebung genauer ablesen kann.

Tiefen-Cursor

Sobald Ihr Fischfinder Fische geortet hat, können Sie den Tiefencursor verwenden, um die Position des Fisches genauer abzulesen. Fischfinder verwenden die Position des Tiefencursors, um ihre Messungen in diesem Bereich intensiver zu fokussieren.

Sie müssen den Cursor einfach nur auf die Bögen stellen, die den Fisch darstellen, den Ihr Finder aufnimmt, und die Genauigkeit Ihrer Ablesungen wird sich erhöhen.

Zoom-Funktionen

Bevor Sie sich um die Halterung und individuell programmierbare Bedienelemente kümmern, müssen Sie verstehen, wie eine letzte Funktion eines Fischfinders funktioniert: der Zoom. Sie können mit einem Fischfinder in Bereiche seiner Ablesungen zoomen, wodurch Sie ein besseres Verständnis dafür erhalten, was er gescannt hat.

Sobald Sie den Bereich kennen, auf den Sie Ihre Angelbemühungen konzentrieren wollen, sollten Sie die Zoomfunktion verwenden, um eine genauere Ablesung des Bereichs zu erhalten. Auf diese Weise können Sie dem Fischfinder erlauben, die Art und Weise, wie er einen Bereich liest, anzupassen, um die Darstellung der bestimmten Region zu optimieren.

Programmierbare Bedienelemente

Sobald Sie die Grundlagen der Systeme kennengelernt haben, mit denen ein Fischfinder funktioniert, können Sie damit beginnen, die Einstellungen an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Zusätzlich können Sie die Bedienelemente vieler Fischfindermodelle auf Ihre Vorlieben programmieren.

Dadurch können Sie schnell in von Ihnen erstellte Voreinstellungsmodi wechseln, um den Einrichtungsprozess zu vereinfachen. Wenn Sie bestimmte Bereiche ständig befischen, brauchen Sie nur einen Knopf zu drücken, und schon können Sie ihre zuvor gespeicherten Einstellungen und Daten nutzen.

Halterung

Nachdem Sie verstanden haben, wie ein Fischfinder funktioniert, ist es an der Zeit, ihn vom Ufer aus zu benutzen oder ihn auf Ihrem Boot zu installieren. Je nach Art des Bootes, das Sie benutzen, benötigen Sie eine bestimmte Art von Halterung. Es gibt verschiedene Arten von Halterungen für Echolote und Fischfinder, aber im Allgemeinen werden Sie eine der folgenden Arten verwenden:

  • Manuelle Montage
  • Rumpf-Montage
  • Motorhalterung für Schleppangeln
  • Riegelmontage
  • Tragbare Halterung

Jede dieser Halterungen kommt verschiedenen Arten von Booten oder Kajaks zugute. Eine tragbare Montierung ist zum Beispiel ideal für diejenigen, die entweder mehrere verschiedene Boote benutzen oder die beim Fischen kleinere, intensivere Boote wie Kajaks einsetzen.

Hecklafetten hingegen sind für größere, professionellere Fischerboote und -aufbauten gedacht. Wenn Sie wissen, in welche Halterung Sie investieren müssen, können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch sicherstellen, dass Sie Ihren Fischfinder richtig benutzen, nachdem Sie seine Funktionen kennen gelernt und herausgefunden haben, wie er funktioniert.

Was Sie bei der Suche nach dem besten Fischfinder beachten sollten

Ein Fischfinder ist ein Gerät, das Sonar oder eine CHIRP-Technologie verwendet, um Unterwasserobjekte wie den Boden, Baumstämme, Unterwasservegetation, Felsen und Fische anzuzeigen. Ein Fischfinder hält Sie davon ab, in Gebieten zu fischen, in denen es keine Fische gibt. Sie können Ihr Boot oder Kajak direkt über den Fischen in Position bringen oder vom Ufer aus den Sensor des Fischfinders mit Ihrer Angelrute auswerfen und beim Einholen den Bereich scannen.

Diese Technologie erhöht Ihre Chancen, einen Fisch zu fangen, erheblich, weil Sie ihn orten und sehen können, in welcher Tiefe er sich aufhält. Aber wie entscheiden Sie, welcher Fischfinder am besten ist und welches Modell Sie kaufen? Es gibt viele Faktoren, die Sie bei der Auswahl des für Sie am besten geeigneten Fischfinders berücksichtigen müssen.

  • Preis

    Zunächst müssen Sie entscheiden, wie viel Geld Sie bereit sind auszugeben. Es gibt Fischfinder auf dem Markt von 40 bis 2000 Euro. Die Entscheidung über Ihr Fischfinder-Budget wird schnell diejenigen aussortieren, die außerhalb Ihrer Preisspanne liegen.

  • Tragbar oder fest installiert

    Als nächstes sollten Sie entscheiden, ob Sie ein tragbares oder ein festes Echolot-Gerät benötigen. Tragbare Fischfinder laufen in der Regel mit Batterien. Sie sind normalerweise klein genug, um in Ihre Tasche zu passen. Sie sind außerdem ideal für den Einsatz auf Kajaks, können von Boot zu Boot transportiert werden oder auch zum Angeln vom Ufer aus verwendet werden.

    Feste Einheiten sind in der Regel mit bis zu 12-Volt-Strom verkabelt. Sie werden normalerweise an einer fest montierten Halterung an Ihrem Kajak oder Boot befestigt. Die Einheit ist normalerweise abnehmbar, um Diebstahl zu verhindern. Die Leistung von tragbaren und festen Einheiten ist sehr vergleichbar.

  • Display

    Bei der Entscheidung, welche Art von Display und Anzeige Sie auf Ihrem Fischfinder wünschen, sind drei Faktoren zu berücksichtigen: Farbe, Größe und Pixel.

    Möchten Sie ein Schwarz-Weiß- oder ein Farbdisplay? Viele Benutzer berichten, dass Farbdisplays bei bedecktem Himmel oder schlechten Lichtverhältnissen viel leichter zu sehen sind. Geräte mit Schwarz-Weiß-Displays sind in der Regel günstiger.

    Die Größe des Bildschirms ist die nächste Entscheidung. Genau wie bei Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer sind auch bei Fischfindern größere Bildschirme viel einfacher zu sehen und zu benutzen.

    Mit der Größe des Bildschirms steigt jedoch auch der Preis. Die Pixelzahlen sind ähnlich wie bei Ihrem Fernsehgerät. Es gibt billigere Geräte mit geringer Pixelzahl und teure Geräte mit HD-Bildschirmen. Die Entscheidung, welche Farbe, Größe und Pixelanzahl Sie wünschen, hilft Ihnen, Ihre Entscheidung für den Kauf eines Fischfinders weiter einzugrenzen.

  • Wandler / Transducer

    Der Wandler ist das Auge für jedes Fischfinder-Sonar-System. Der Wandler schießt einen Strahl von Schallwellen in einem bestimmten Winkel von 9 Grad bis 60 Grad aus. Weniger Grad sind in tieferen Gewässern gut, während breitere Abstrahlungswinkel es Ihnen ermöglichen, in flachem Wasser mehr zu sehen.

    Überlegen Sie, unter welchen Bedingungen Sie am häufigsten fischen. Ein guter Rundum-Wandler-Winkel beträgt 20 Grad. Einige teurere Fischfinder verwenden mehrere Wandler, damit Sie nach unten und auch zu den Seiten Ihres Bootes sehen können.

    Die meisten Menschen sind mit einem einzigen (nach unten gerichteten) Wandlersystem sehr zufrieden. Entscheiden Sie, was Ihre Bedürfnisse sind und passen Sie sie Ihrer Preisklasse an.

  • GPS

    Viele Hersteller stellen Echolote her, die sowohl ein Fischfinder als auch ein GPS-Gerät sind. Natürlich kosten diese Geräte mit Doppelfunktion mehr Geld. Denken Sie daran, wo Sie am häufigsten fischen. Mit GPS-fähigen Geräten können Sie Punkte und Standorte speichern, so dass Sie sich an Hot Spots erinnern können, an denen Sie in der Vergangenheit Erfolg hatten.

    Sie können auch bei der Navigation helfen. Wenn Sie am häufigsten in kleinen Seen oder Flüssen fischen, ist GPS möglicherweise nicht notwendig. Wenn Sie viel auf großen Seen oder im Meer fischen, ist GPS ein wertvolles Sicherheitswerkzeug, das Sie auf Ihrem Boot haben sollten. Eine Kombination Fischfinder/GPS hilft, zwei separate Geräte zu vermeiden und kann Platz in Ihrem Boot sparen.

  • Hersteller

    Wenn Sie Ihren besten Fischfinder auswählen, denken Sie daran, dass nicht alle Hersteller gleich sind. Wir schlagen vor, dass Sie Ihre Suche auf etablierte Marken konzentrieren: Deeper, Lowrance, LUCKY, Garmin und Raymarine produzieren schon seit langem Marineelektronik und die besten Fischfinder.

    Diese Unternehmen stehen hinter ihren Produkten und bieten einen ausgezeichneten Kundensupport, wenn Sie Probleme haben.

  • Komfort und Benutzerfreundlichkeit

    Den besten Fischfinder zu kaufen, kann eine komplizierte Entscheidung sein. Wenn Sie sich jedoch an diese Schritt-für-Schritt-Entscheidungshilfe halten, können Sie sich schnell auf die Geräte konzentrieren, die für Ihre individuellen Bedürfnisse am besten geeignet sind.

    Wie bei jedem anderen Produkt gilt auch hier: Je mehr Sie ausgeben, desto mehr bekommen Sie.

  • Scan-Methode

    Es gibt zwei Möglichkeiten für Fischfinder, Fische und Strukturen zu scannen: Side-Scan und Down-Scan.

    Die Down-Scan-Bildgebung ist leistungsstark und fokussiert, aber sie kann dazu führen, dass Sie Ziele verfehlen, die nicht direkt darunter liegen. Auf der anderen Seite können Sie mit Side-Scan viel Wasser scannen, aber es ist nicht so effektiv wie die Down-Scan-Bildgebung für tiefe Gewässer. Am besten wäre daher ein Fischfinder mit Side-Scan und Down-Scan in einem Gerät. Damit erhält man das Beste aus beiden Welten.

  • Design und Haltbarkeit

    Das Design des Gerätes kann sich darauf auswirken, wo und wie der Fischfinder auf Ihrem Boot montiert wird. Sie sollten sich auch einen wasserdichten und wetterfesten Fischfinder besorgen. Wenn Sie im Salzwasser fischen wollen, dann kaufen Sie einen Fischfinder, der korrosionsbeständig ist.

  • WiFi

    Dies ist eine nützliche Funktion, die von fast allen guten Fischfindern verwendet wird. Mit einem Wireless-WiFi-fähigen Fischfinder können Sie eine Verbindung zu Ihrem Telefon oder Tablett herstellen und die Anzeige direkt über Ihr Handy- oder Tablet-Display sehen. Die meisten Geräte haben eine Reichweite von 100 Metern und funktionieren komplett kabellos.

Wie man einen Fischfinder verwendet – Anleitung für Beginner und Fortgeschrittene

Wenn Sie bis hierher gelesen haben, kennen Sie also schon die Grundlagen der Fischfinder. Die folgenden Informationen zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Fischfinder am besten einsetzen und beim Angeln verwenden.

Durch die Feinabstimmung sowohl Ihrer Echolot-Fähigkeiten als auch Ihrer Fähigkeit, einen Fischfinder zu benutzen, wird sich Ihr Angelefolg schon beim Nächsten Angelausflug drastisch verbessern.

Zoom-Features

Nachdem Sie gelernt haben, die Zoomfunktion Ihres Fischfinders richtig zu nutzen, können Sie die Gebiete, in denen Sie fischen, besser verstehen. Sie müssen verstehen, dass die Art und Weise, wie die Linien und Symobole auf dem Bildschirm erscheinen, nicht immer intuitiv ist. Ein harter Boden wird zum Beispiel als dünne Bodenlinie angezeigt, während weiche Böden eine dicke Bodenlinie auf dem Display darstellen.

Dies geschieht, weil Sonarwellen weiche Böden bis zu einem gewissen Grad durchdringen, bevor sie zurückprallen und Informationen an das Echolot weitergeben. Um schließlich zu verstehen, ob der Boden des Bereichs, über den Sie fischen, hart oder weich ist, müssen Sie weit genug hineinzoomen, um die letzten fünf oder zehn Meter Wasser zu sehen, die Ihr Fischfinder aufnimmt.

Transom-Mount-Wandler

Die meisten Echolote werden mit einem Transducer für die Heckmontage geliefert. Diese nützliche Funktion kann Ihnen bessere Ergebnisse bringen, aber nur, wenn Sie wissen, wie man sie richtig kalibriert. Um ein gutes Feedback zu erhalten, versuchen Sie, die Einstellungen anzupassen oder Ihren Standort zu ändern. Für die Feinmontage müssen Sie wissen, wie man den Fischfinder richtig benutzt.

Wenn Sie von Ihrem Fischfinder schlechte Details und Informationen erhalten, sind diese Einstellungen oft der Grund dafür. Wenn Sie diese Einstellungen anpassen, können Sie Ihre Standortfunktionen viel besser nutzen. Auch Turbulenzen können die Messwerte, die Sie vom Fischfinder erhalten, stören. Wenn Sie durch Turbulenzen gestört werden, ist die Änderung der Einstellungen des Reduzierstücks für die Heckmontage eine perfekte Lösung.

Tuning-Funktionen

Jeder gute Fischfinder auf dem Markt verfügt über hochsensible Abstimmungsmöglichkeiten. Während dies für Sie in ruhigen Gewässern von großem Vorteil ist, könnte es in raueren Gebieten als Nachteil empfunden werden. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Einstellungen so konfigurieren können, dass sie in raueren Gewässern oder in Gewässern mit hohem Wellengang oder Algenwachstum gut funktionieren, werden Sie auf See verloren gehen.

Wenn Sie sich in dieser Situation befinden, arbeiten Sie sich einfach von der maximalen Einstellung aus langsam nach unten. Letztendlich werden Sie einen perfekten Bereich der Empfindlichkeit erreichen.

Ein weiterer wichtiger Tipp für die Abstimmung ist, dass es immer unklug ist, die Filter zu verstärken, wenn man versucht, die Oberflächenstörungen zu reduzieren. Dadurch wird nur die Empfindlichkeit Ihres Tuners verringert.

Filter mögen Ihnen zwar eine bessere Sicht auf die Oberflächenmerkmale geben, aber sie werden wenig dazu beitragen, dass Sie den Bereich unter der Oberfläche, der wirklich wichtig ist, klar erkennen können.

Das Interface verstehen

Fischfinder sollten immer in Verbindung mit Ihrem Kartenplotter verwendet werden. Dies wird Ihnen helfen, die verschiedenen visuellen Bedeutungen, die auf Ihrem Fischfinder erscheinen, zu verstehen.

Wenn Sie ein Kombigerät haben, wird die Verwendung der Funktion des geteilten Bildschirms, mit der Sie sowohl die Fischfinder- als auch die Seekartenplotterdaten sehen können, dringend empfohlen.

Diejenigen, die nicht in einen Fischfinder mit Kartenplotter investiert haben, sollten versuchen, ein solches zu Gerät zu kaufen, wenn es möglich ist.

Sie können leicht zwischen wichtigen Informationen hin und her blättern, und Sie können leicht zu jedem Bereich umschalten, der eine bessere Chance verspricht, große Mengen an Fischen zu fangen.

Mit diesen Tipps werden Sie Ihren Fischfinder viel besser nutzen können. Wenn Sie einmal begonnen haben, Ihre Angelausflüge mit mehr Feingefühl zu gestalten, werden Sie nie wieder blind fischen.

Fazit

Jetzt, da wir die Funktionsweise von Echoloten und die besten Fischfinder, die es auf dem Markt gibt, aufgelistet haben, gibt es nur noch eine Frage, die beantwortet werden muss – welches ist das beste Modell in dieser Liste?

Es gibt zwar viele hochkarätige Fischfinder in dieser Liste, aber wir müssen uns für den Deeper CHIRP+ Smart Sonar entscheiden. Er bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sowohl für Beginner als auch Fortgeschrittene Angler der perfekte Fischfinder.

Er verfügt über die fortschrittlichen Funktionen, die man sich von einem erstklassig Fischfinder wünschen kann – CHIRP-Sonar, WiFi-Kompatibilität und dank der App einen großen Bildschirm dank Tablet Kompatibilität. Er ist sehr einfach in Betrieb zu nehmen und zu bedienen.

Und der Preis ist ein Schnäppchen für all seine guten Eigenschaften.

Empfehlungen zu Fischfindern


1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar