Fischfinder Deeper von Friday Lab im Test

Fischfinder Deeper im Test

Fischfinder Deeper im Test

Der Deeper Fischfinder von Friday Lab* ist der perfekte Begleiter für alle Angler, die einen leistungsstarken Fischfinder benötigen und ein Smartphone haben. An der Angelrute befestigt kann der Fischfinder Deeper von Land, vom Boot oder vom Kajak ausgeworfen werden. Der Fischfinder Deeper eignet sich auch ideal für das Streetfishing in der Großstadt und erhöht umgehend deine Fangchancen.

Der kleine Fischfinder ist ein wunderbares Einsteigermodell, der im Test absolut überzeugen konnte. Nicht umsonst ist dieses Modell der Bestseller bei Amazon. Auch die Kundenrezensionen sind durchweg positiv, was in unserem Fischfinder Test noch einmal bestätigt werden konnte.

Test zum Deeper Fishfinder

fischfinder-deeper-verpackungDer Fishfinder Deeper von Friday Lab ist bereits seit einigen Jahren auch in Europa sehr beliebt geworden. Damit hat sich das litauische Unternehmen, dass den Deeper erst 2013 auf den Markt brachte, schon einen ganz ordentlichen Marktanteil erobert.

Mittlerweile gibt es diverses Zubehör für den Deeper und die 3 Schraubgewinde am Fischfinder eröffnen eine Menge Spielraum. So kannst du z.B. eine Knicklichthalterung oder eine Pose in die Ösen schrauben. Die Ösen des Deepers können auch dazu verwendet werden, um ihn beispielsweise an ein Angelboot zu montieren.

Lieferumfang des Deeper Fischfinders

  • Schutztasche für den Fishfinder aus Neopren
  • 3 Gewindeschrauben
  • USB Ladekabel
  • Ladegerät für das Auto 12-V Netzteil USB
  • 220V Netzteil
  • Deeper Fischfinder mit Akku
  • Kompatibel für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS
  • Kompatibel für iPad Air 2, iPad Air, iPad mini mit Retina, iPad Gen. 4, iPad mini, iPad Gen. 3, iPad 2, iPad

Das Herzstück des Deeper Fishfinder ist die wasserdichte und schockresistente Sonarboje im handlichen Tennisball-Format. Die Sonarboje hat einen Durchmesser von 65 mm und wiegt lediglich 100 Gramm. Sie überträgt das Bluetooth-Signal zuverlässig auf einer Entfernung von bis zu 50 m auf das Endgerät.

deeper-sonarkugelDes weiteren arbeitet das Echolot im Bereich von 0,5 bis 40 m Wassertiefe. An der Sonarboje befinden sich insgesamt 3 Befestigungsmöglichkeiten. Du hast also die Möglichkeit, den Fishfinder in jeder Position und jedem Anstellwinkel zu positionieren.

Die Stromversorgung beim Deeper erfolgt mittels fest verbautem 3,7 V Lithium Polymer Akku. Voll aufgeladen bringt der Wireless Fischfinder es auf gute 6 h Laufzeit. Die Verbindung zur Steckdose findet der Deeper über einen Micro USB Anschluss und 110V – 120V / 220 – 240 V Adapter der im Lieferumfang enthalten ist. Um das USB Kabel mit dem Gerät verbinden zu können, wird die kleine Kugel mittig aufgeschraubt und das Kabel dort eingestöpselt.

Technische Details

Gewicht:100 g
Durchmesser:65 mm
Tiefe:max. 40 m
Reichweite (Bluetooth):0,5 m bis max. 50 m
Einsatz:Salz- und Süßwasser
Funktionstemperatur:-20 °C bis +40 °C
Akkulaufzeit:bis zu 4 Stunden

Benutzerfreundlichkeit

deeper-fishfinder-zubehoerDie Handhabung des Deeper Fischfinders von Friday Lab ist hervorragend. Du nimmst ihn aus der Verpackung und schon kann’s im Prinzip losgehen. Du musst den Deeper vor der ersten Inbetriebnahme weder an das eigene Smartphone oder Tablet anschließen, noch die passende App für Android oder iOS vorher installiert haben. Die Kopplung des Deeper mit dem Smartphone oder Tablet erfolgt nur beim Laden oder direkt am Wasser, da der Fischfinder zwei kleine Kontakte hat, wo er registriert, ob er im Wasser ist oder nicht.

Bei der Benutzung des Deeper Fishfinders kannst du fast nichts falsch machen. Alles erklärt sich wie von selbst und der Rest erklärt die die Bedienungsanleitung. Der Support des Herstellers bekommt dennoch sehr oft die gleichen Fragen über die Benutzung des Deepers gestellt. Deshalb hat sich Friday Lab die Mühe gemacht und die wichtigsten Antworten zum Umgang mit dem Wireless Fishfinders in einem Video beantwortet:

Akkulaufzeit

Als ich den Deeper auspackte, war der Akku überraschenderweise halb voll und ich musste den Deeper nicht mal aufladen, bevor ich ihn testen wollte. Ich konnte mit einem halbvollen Akku noch ca. 2,5 Stunden am Gerät Einstellungen vornehmen und mit dem Menü rumspielen, bis er dann fast leer war. Anschließend habe ich ihn an eine Stromquelle angeschlossen, aufgeladen und es dauerte ungefähr 5 Stunden bis der Akku wieder voll aufgeladen war.

Kommen wir jetzt aber zur eigentlichen Akkulaufzeit des Deepers während er im Einsatz ist. Denn nichts wäre schlimmer wenn du gerade auf Fischfang bist und dein Fischfinder plötzlich keinen Saft mehr hat, oder? 🙂

Beim ersten Testfischen hatte ich das Gerät ganze 4 Stunden im Einsatz und die App auf meinem iPad zeigte mir immer noch alle 4 Balken an (fast voll). Das gibt weitere Pluspunkte für dieses Echolot!

Reichweite des Fischfinders

Der Hersteller Friday Lab gibt für dieses Echolot eine maximale Reichweite von 50 m an. Dies wurde in unserem Fischfinder Test bestätigt. Was mich dann ab und zu doch etwas irritiert hat, war die Bluetooth Anzeige in der App. Diese schwankte nämlich von 1-4 Balken, egal ob ich ganz nah oder weit entfernt war. Ich hoffe das dies bei einem der nächsten Updates noch nachgebessert wird.

Die Deeper App im Test

Kommen wir nun zu der kostenlosen Fischfinder App von Deeper.

deeper-fischfinder-app

Die App ist intuitiv und übersichtlich aufgebaut. Egal ob du ein Technik-Freak bist oder erst seit kurzem ein Smartphone bzw. Tablet hast. Du wirst dich in der App recht schnell zurechtfinden und alles erklärt sich eigentlich von selbst.

So sieht die Deeper App aus, wenn du sie startest und der Deeper die Grund-Struktur angezeigt:

fishfinder-deeper-app

Vorteile

Der Fishfinder Deeper zeigt dir Details dank der kostenlosen App direkt auf deinem Smartphone oder Tablet an. So kannst du im Vergleich zu anderen Fischfinder die Auflösung voll ausschöpfen. Das ist auch einer der großen Vorteile des Deepers gegenüber anderen Modellen.

Andere Echolote in dieser Preisklasse haben oft nur eine maximale Auflösung von 240 x 480 Pixel und sind zudem nicht mobil. Dadurch dass dein Smartphone oder Tablet als Bildschirm fungiert, hast du automatisch ein größeres Display als andere Fischfinder.

Für Flüsse und Seen ist die Sendeleistung des Deepers absolut ausreichend. Außerdem kannst du die Software jederzeit kostenlos updaten.

Nachteile

Als einziger Nachteil könnte eigentlich nur die Akkulaufzeit von 3-4 Stunden genannt werden. Doch hier handelt es sich nicht wirklich um einen Nachteil, da die Akkulaufzeit absolut ausreicht. Wir wollen ja schließlich nicht nur suchen, sondern auch angeln 🙂 Wenige kritische Stimmen bemängeln manchmal die technischen Details des Fishfinder Deeper. Diese betreffen beispielsweise die Reichweite, die sich einige Kunden etwas größer wünschen.

Fazit

Der Deeper Fischfinder von Friday Lab* ist ein außergewöhnlicher Fischfinder mit einer großen Zukunft. Dank der modernen Technik kannst du nun Fische ganz bequem über dein iPhone oder dein Tablet finden. Früher brauchtest du ein unhantliches Echolot um damit Fische aufzuspüren oder die Bodenstruktur zu erforschen. Heute reicht dieser kleine Fischfinder (er ist nicht größer als ein Tennisball) und ein Smartphone oder Tablet.

Die Handhabung des Fischfinders ist ebenfalls sehr einfach und hat mich im Test sofort überzeugt. Selbst ein Kind könnte dieses Gerät bedienen. Meine klare Kaufempfehlung und unser Testsieger 2016 auf Echolot-Fischfinder.de.

Fischfinder Deeper von Friday Lab

Fischfinder Deeper von Friday Lab
9.125

Displaygröße

10/10

    Wassertiefe

    8/10

      Lieferumfang

      10/10

        PREIS- / LEISTUNG

        10/10

          Vorteile

          • Bester Fischfinder im Test
          • Optimal für Einsteiger und Profis
          • Für Smartphone und Tablet
          • Hohe Auflösung und detailschärfe
          • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis

          Nachteile

          • Akkulaufzeit könnte länger sein
          • Reichweite ist begrenzt


          Hat dir der Artikel gefallen?



          1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, durchschnittlich: 4,92 von 5)
          Loading...

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.